FDP Siegburg fragt Bürger nach Altersvorsorge

Die FDP Siegburg hat am Pfingstsamstag an einem gut besuchten Infostand die Bürger in vier Fragenkomplexen nach ihrer Meinung zur Altersvorsorge gefragt.

 

Ergebnis der Befragung war mit großer Mehrheit

1. Alle (Arbeitnehmer, Beamte, Selbständige) zahlen für eine Basisversorgung in eine Rentenkasse ein.

 

2. Die Rentenbeiträge sollen nicht steigen und von versicherungsfremden Elementen befreit werden. Versicherungsfremde Elemente sind z.B. Kriegsfolgelasten, arbeitmarktbedingte Leistungen, Anrechnungszeiten, Zurechnungszeiten, eignungsbedingte Leistungen und Familienleistungen. Diese Leistungen müssen aus Steuermittel gezahlt werden.

 

3. Die Bürger sollen ab 60 Jahre selbst bestimmen, wann sie in den Ruhestand gehen.

 

4. Bei der Frage nach der Sicherheit der Renten antworteten vier Fünftel mit „Die Renten sind nicht sicher“ und ein Fünftel mit „Die Renten sind sicher“, wobei viele Bürger sagen, ich bin schon Rentner oder der Staat wird es schon richten.