Pressemitteilung der FDP-Kreistagsfraktion Rhein-Sieg vom 5. April 2018: FDP fordert Digitalisierung der Schulen im Kreis

Renate Frohnhöfer
Renate Frohnhöfer

Siegburg –  Die FDP-Fraktion macht sich mit einem Antrag dafür stark, die Digitalisierung der Schulen des Rhein-Sieg-Kreises mit 2,5 Millionen Euro zu fördern. Für Investitionen im Schulen stehen dem Kreis aus Bundesmitteln insgesamt 9,5 Millionen Euro zur Verfügung. "Wir wollen mehr als ein Viertel dieser Summe in die digitale Infrastruktur der Schulen stecken, damit aus dem Fördertopf nicht nur in Beton, sondern auch in die Zukunft investiert wird", so Renate Frohnhöfer, Kreistagsabgeordnete und schulpolitische Sprecherin der Freien Demokraten.

In ihrem Antrag sehen die Freidemokraten außerdem vor, dass die Schulen, die sich mit einem schlüssigen IT-Konzept um die Mittelbewerben, besonders gefördert werden sollen. "Wir wollen gerne diejenigen besonders berücksichtigen, die nicht nur Breitbandanschlüsse und Router bestellen, sondern sich auch schon pädagogisch vertiefte Gedanken um IT-gestützte Wissensvermittlung gemacht haben", so Frohnhöfer weiter. Die Technik sei kein Selbstzweck, sondern müsse in das didaktische Konzept der Schule eingebettet sein, um ihre Wirkung zu entfalten.