Pressemitteilung vom 1. Februar 2019: FDP Fraktion: Gesamtschule Siegburg wird Talentschule

Die von der FDP Schulministerin Yvonne Gebauer heute vorgestellte erste Tranche von 35 Talentschulen in NRW erfreut die FDP in Siegburg, weil sie sich intensiv mit dem Koalitionspartner CDU für diesen Standort eingesetzt hat. Besonders erfreut zeigt sich der Fraktionsvorsitzende Jürgen Peter, weil wir gleich in der ersten Runde der Vergabe dabei waren. 

Damit hat die Expertenjury anerkannt, dass die Gesamtschule Siegburg zur besseren Unterstützung der schwierigen Sozialstruktur an der Schule zusätzliche Ressourcen benötigt und nunmehr bekommen wird. Die FDP ist davon überzeugt, dass damit die Gesamtschule am Neuenhof einen wichtigen Beitrag zur Chancengleichheit liefern und ihre Attraktivität nachhaltig gefördert wird.

In Kooperation zwischen der Lehrerschaft und der Stadt muss für die Zukunft der Schule und ihrer Schüler alles getan werden, was den Erfolg stabilisiert. Ohne eine zeitgemäße Ausstattung, eine bestmögliche Digitalisierung, einem modernen Lernumfeld sowie einem offenen Ohr der Schulträger für die Herausforderungen in den Schulen geht es nicht. Mit der Sanierung und dem teilweisen Neubau der Schule hat die Stadt den ersten Schritt getan investiert schon jetzt beträchtliche Mittel in die Schule. Umso erfreulicher ist es, dass nun die Landesregierung einen wesentlichen Beitrag auch im pädagogischen Bereich leistet.

Anders als die Vorgängerregierung aus SPD und Grüne setzt die FDP mit dem Schulversuch ganz praktisch vor Ort ein Zeichen und zeigt, wie beste Bildung für alle Kinder unabhängig von der sozialen Herkunft aussehen kann“, sagt der Fraktionsvorsitzende Jürgen Peter. Wir haben die Idee der Talentschulen in die Koalitionsgespräche nach der Landtagswahl eingebracht und durchgesetzt. Nun wird unsere Idee in Siegburg zur Wirklichkeit. 

Für die Bewerbungen als Talentschule mussten alle Bewerberschulen Eckpunkte zu ihren pädagogischen Konzepten einreichen. Dafür dankt die FDP der Schulleitung und dem Kollegium. Ergänzend haben die Schulträger ihre Entwicklungsziele für die Schule und die Stadt dargelegt. Zur Bewertung der Bewerbungen hat die Jury zudem Merkmale und Daten rund um die einzelne Schule herangezogen. „Für Siegburg ist der Erfolg der Gesamtschule Siegburg eine Auszeichnung und gleichzeitig Ansporn“, erklärte Jürgen Peter.