Pressemitteilung vom 17. April 2019: Schulministerin Gebauer kommt nach Siegburg

Auf der Veranstaltung „Aufstieg durch Bildung ermöglichen!“ wird die Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Frau Yvonne Gebauer“, die Grundzüge liberaler Schulpolitik für mehr Chancengerechtigkeit erläutern. Einen hohen Stellenwert nimmt dabei der Schulversuch Talentschulen ein, für dessen Teilnahme bisher 27 allgemeinbildende Schulen der Sekundarstufe I sowie acht Berufskollegs von einer Jury ausgewählt wurden. Ausgangslage für das vom Ministerium für Schule und Bildung geförderte Vorhaben ist der Befund, dass an Schulstandorten in sozial herausfordernden Stadtteilen der Anteil der Schülerinnen und Schüler, die die Regelstandards nicht erreichen, teilweise doppelt so groß ist wie an Schulformen an eher wohlsituierten Schulstandorten.  

Im Rahmen des Schulversuchs Talentschulen, an dem auch die Gesamtschule Siegburg teilnehmen wird, soll ab dem Schuljahr 2019/20 an insgesamt 45 allgemeinbildenden und 15 berufsbildenden Schulen erprobt werden, ob die Leistungen und Erfolge von Schülerinnen und Schülern an diesen Schulen durch besondere unterrichtliche Konzepte, zusätzliche Ressourcen und Unterstützung bei der Schulentwicklung nachweisbar gesteigert werden können. Für die allgemeinbildenden Talentschulen bedeutet das unter anderem einen Zuschlag von 20 Prozent auf den Grundstellenbedarf. Die unbefristeten Stellen dienen vor allem zum Ausbau des Fachunterrichts, zur Entlastung und Unterstützung der Schulleitung, zur Reduzierung von Unterrichtsausfall, zur Erweiterung des außerunterrichtlichen Angebots sowie zur intensivierten Beratung von Schülerinnen und Schülern. 

Die Veranstaltung mit Ministerin Yvonne Gebauer findet am 14. Mai 2019 um 19.30 Uhr im Stadtmuseum Siegburg, Markt 46, 53721 Siegburg, statt. Zu dieser Vortragsveranstaltung mit anschließender Diskussion laden Ingrid Rumland, Sigrid Haas und Karin Thüne vom Arbeitskreis Bildung des FDP Ortsverbands Siegburg alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein.